Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


arthus_wilhelm

Arthus, Wilhelm

* 1606 Frankfurt am Main 1606, † nach 1633 [Ort ?]
Kalender seit 1628, verfaßt bis mindestens 1633
Übernommene Reihe: → Arthus, Gotthard

Wilhelm Arthus wurde 1606 in Frankfurt am Main geboren. Das folgt aus der Umschrift „Effigies. Guillelmi. Arthusii Med. Doct. Et Mathem. AEt. 27. Ao. 1633.“ auf dem Porträt, das den Schreibkalendern von → Johann Gottfried Arthus beigefügt wurde. Das legt eine verwandtschaftliche Beziehung zwischen Johann Gottfried und Wilhelm Arthus nahe; sie waren Brüder und Söhne von Gotthard Arthus.
Von Wilhelm Arthus konnten lediglich Einzelheiten über sein Studium ermittelt werden. Am 29. September 1624 schrieb er sich in die Matrikel der Universität Wittenberg ein (Weissenborn, 1934, S. 290 „[1624] Mense Septembri […] 29. Guilhelmus Arthusius Maeno-Francofurtanus“). 1626 wechselte er an die medizinische Fakultät der Universität Straßburg (Knod, 1897, Bd. 2, S. 9 „[1627] Apr. 18. Guilhelmus Arthusius, Moena-Francofurtanus), wo er 1630 „candidatus medicinae“ wurde (ebd., S. 127 „1630 Jul. 25. Guilielmus Arthusius, Moeno-Francofurtanus“). In Straßburg wurde er zum Doktor der Medizin promoviert und veröffentlichte von 1628 bis 1630 vier medizinische Disputationen (vgl. die anderen Drucke).
Das neben Johann Gottfried auch Wilhelm Arthus Kalender verfaßte, wird aus dessen Erwähnung in einem „Bericht/ was Sechzehen Astronomi oder Calender=schreiber inn jhren grossen Practicken setzen/ von Krieg vnd Kriegsgeschrey/ dises 1628 Jahr“ (Bericht, 1628), geschlossen, in dem auch aus dem Prognostikum von „Wilhelm Arthusius“ zitiert wurde (ebd., S. C3b). Wahrscheinlich hatte Wilhelm die Kalenderreihe von Gotthard (seinem Vater) übernommen, der Anfang 1628 gestorben war. Das könnte erklären, weshalb Wilhelms Porträt in den Kalendern der später von Johann Gottfried fortgeführten Reihe enthalten ist.

Titel:
1628[?]–[1633?]: Schreibkalender [kein Exemplar ermittelt; in Nachfolge von Gotthard Arthus].
Druck und Verlag:
[Sigmund Latomus ?], Frankfurt am Main.
Nachweis:
Bericht, 1628.
Andere Drucke:
(1) Disputatio de Phlebotomia in genere. Straßburg 1628. Zitiert nach Jöcher/Adelung, 1784, Bd. 1, Sp. 1149.
(2) Disputaio de Cardialgia. Straßburg 1629. Zitiert nach Jöcher/Adelung, 1784, Bd. 1, Sp. 1149.
(3) Disputaio de differentiis morborum. Straßburg 1630. Zitiert nach Jöcher/Adelung, 1784, Bd. 1, Sp. 1149.
(4) Disputaio de morbillis et variolis. Straßburg 1630. Zitiert nach Jöcher/Adelung, 1784, Bd. 1, Sp. 1149.

Erstellt: 21.09.2015
Letzte Aktualisierung: 04.07.2019

arthus_wilhelm.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/04 10:27 von klaus-dieter herbst