Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


thumb_georg_christian

Thumb, Georg Christian

„Georgius Christianus Thumb Herbipolensis AA. LL. & Philosophiae Magister, Medicinae Candidatus Mathemat. Franconius“ (Selbstbezeichnung auf dem Titelblatt, zit. 1699)
* ? Würzburg, † nach 1704 [Würzburg ?]
Kalender seit 1699, verfaßt bis 1704
Übernommene Reihe: → Amling, Jacob

Georg Christian Thumb wurde in Würzburg geboren. Über die Eltern und Kindheit konnten keine Einzelheiten ermittelt werden. Am 13. Dezember 1695 schrieb sich Thumb in die Matrikel der Universität in Würzburg ein (Merkle, 1922, Bd. 1, S. 410 „[1695] XII. 13. Georgius Christianus Thumb Herbipolensis, Methaphysicus, dedi Capitellum“). 1697 wurde er „als Mathematicus vom Domcapitel angestellt“ (Scharold, 1818, Bd. 1, H. 3, S. 273; im Archiv des Bistums Würzburg konnte Thumb nicht nachgewiesen werden, für diese am 27. Januar 2017 erteilte Auskunft danke ich Thomas Wehner, Würzburg). Gleichzeitig wurde auch → Johann Georg Jäger angenommen, der ebenfalls Kalender verfaßte und später die Kalenderarbeit von Thumb fortführte.

Titel:
1699–1704: Bambergischer Schreib=Calender [in Nachfolge von Jacob Amling].
Druck und Verlag:
1699–1700: Johann Jacob Immel, Bamberg, 1701–1704: Witwe Kunigunda Immel, Bamberg.
Nachweis:
Herbst, 2008a, S. 155. Ferner: SB Bamberg (Ex. für 1701 bis 1704).

Erstellt: 17.01.2017

thumb_georg_christian.txt · Zuletzt geändert: 2017/01/27 10:54 von klaus-dieter herbst