Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


linser_wilhelm_heinrich

Linser, Wilhelm Heinrich

„Wilhelmus Henricus Linserus, Philosophiae ac Astrologiae Cultor“; „Philosoph. & Mathemat.“ (Selbstbezeichnungen auf den Titelblättern, zit. 1671 Kalendarium und zweiter Teil)
* ?, † ?
Kalender seit 1671, verfaßt bis 1686

Über Wilhelm Heinrich Linser konnten keine biographischen Einzelheiten ermittelt werden. Daß die von Linser verfaßte Kalenderreihe für 1671 erstmals erschien, folgt aus dem Widmungsschreiben im Kalender für 1671. Allerdings wurde die Widmung an den Erzbischofhof zu Mainz Johann Philipp nicht von Linser, sondern vom Drucker Christoph Küchler verfaßt. Dieser schrieb über das Motiv, den Kalender herauszubringen: „Dieweilen nun schon etliche Jahr allhier in Churfürstlicher Residentz=Stadt Mayntz/ mich beflissen/ mein Satz= und Truck=Kunst/ forderlichst zu Erneuer= und Vermehrung deß Gottesdienstes in Stiffts= und Pfarr=Kirchen/ nachmahls auch dem gemeinen Wesen zum besten anzuwenden: Als hab mich auch unterfangen gegenwärtigen Schreib=Calender/ auß eben der guttragenden Meinung/ an das Liecht desto lieber zu geben“ (Kalender für 1671, Kalendarium, S. A3a). Daß Küchler neben Schul-, Gesang- und Gebetbüchern sowie Disserta¬tionen und Zeitungen auch Kalender druckte, war bisher nicht bekannt (vgl. Reske, 2007, S. 599).
Für die Jahre 1675 bis 1679 verfaßte → Johann Carl Sternberger die Reihe des »Mayntzische[n] Histori= Schreib= Calender[s]«. Was der Grund für diesen zwischen¬zeitlichen Wechsel in der Autorschaft war, ist nicht bekannt.

Titel:
1671–1674, 1680–1686: [Kupfertitel] Mayntzischer Histori= Schreib= Calender. [Zweites Titelblatt] Mäyntzischer Schreib=Calender.
Druck und Verlag:
Christoph Küchler, Mainz.
Nachweis:
Herbst, 2008a, S. 121.

Erstellt: 28.04.2017
Letzte Aktualisierung: 23.10.2019

linser_wilhelm_heinrich.txt · Zuletzt geändert: 2019/10/23 11:30 von klaus-dieter herbst