Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


hipparchus_pseud

Hipparchus (Pseud.)

„Hipparchus, Ein Liebhaber der Stern=Kunst“ (Selbstbezeichnung auf dem Titelblatt)
Kirch, Gottfried
Kalender seit 1677, erschienen sicher bis 1690, vermutlich bis 1693.

Daß „Hipparchus“ ein weiteres Pseudonym von Gottfried Kirch ist, folgt aus zahlreichen von Kirch geschriebenen Briefen, z. B. erwähnte er in seinem Brief an Johannes Hevelius vom 24. März / 3. April 1680, daß er mehrere Exemplare aus seiner „Kalender=Arbeit überschicket“ habe, darunter „auch den Fabricium und Hipparchum“ (Herbst, 2006, Bd. 1, S. 62). Letztmalig wird in Kirchs Korrespondenz diese Kalenderreihe mit dem Jahrgang 1690 erwähnt (Herbst, 2006, Bd. 1, S. 464). Aufgrund der persönlichen Umstände von Kirch darf vermutet werden, daß er diese Reihe noch bis für das Jahr 1693 fortsetzte. Nachdem aber die Kalender für 1693 fertiggestellt waren und er Ende 1692 von Leipzig nach Guben umgezogen war, brach seine Kalenderproduktion stark ein.
Die überlieferten drei Jahrgänge 1677 bis 1679 bringen im zweiten Teil nach der astrologischen Jahresprognostik und der Beschreibung der astronomischen Ereignisse ein „Gespräch/ Von Verbesserung der Stern=Kunst und des Kalenders/ welches Cosmus und Hipparchus mit einander halten.“ Darin werden moderne Ansichten darüber vorgetragen, wie die astronomische Forschung verbessert und die astrologische Wahrsagerei aus den Kalendern herausgehalten werden könne. Hierbei spielt der seit 1675 von Kirch geäußerte Vorschlag, eine „Astronomische Societät für Teutschland“ zu gründen, eine besondere Rolle (vgl. Herbst, 2002b; 2010a, S. 242–249).

Titel:
1677: Die Verbesserung der Stern=Kunst und des Kalenders/ Hoffet und schläget unmaßgeblich vor/ in einem Kalender […] Hipparchus, Ein Liebhaber der Stern=Kunst. 1678–1690 [1693?]: Historien= und Gespräch=Kalender.
Druck und Verlag:
David Nicolai, Annaberg/Erzgebirge.
Nachweis:
Herbst, 2004a, S. 139. Herbst, 2008a, S. 108. VD17.
Online:
1677–1679 [04.04.2014].
Literatur:
Klaus-Dieter Herbst: Der Societätsgedanke bei Gottfried Kirch (1639–1710), untersucht unter Einbeziehung seiner Korrespondenz und Kalender. In: Beiträge zur Astronomiegeschichte, Bd. 5, Frankfurt am Main 2002 (= Acta Historica Astronomiae, Vol. 15), S. 115–151.

Erstellt: 04.04.2014 Letzte Aktualisierung: 19.09.2019

hipparchus_pseud.txt · Zuletzt geändert: 2019/09/19 16:38 von klaus-dieter herbst